Fassbüttnerei Weis Fasshandel e. K.
Uetzing
DEU

Bier ist stets und überall verfügbar. Daheim und unterwegs. Aus der Flasche, der Dose, dem Fass. Völlig selbstverständlich. Und am selbstverständlichsten in Regionen wie Franken oder Tschechien, wo es den Alltag so durchdrungen hat, dass man es gar nicht mehr gesondert registriert – wo es zu allen Mahlzeiten dazugehört (manchmal selbst zum Frühstück), zu allen Gelegenheiten, an allen Orten.

Fassbüttnerei Weis Fasshandel e. K., Uetzing, Bier in Franken, Bier in Bayern, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Büttnerei
modernes KEG und holzverkleidetes Nostalgie-KEG

Was wir dabei so oft vergessen, ist, dass dies in früheren Zeiten nicht so selbstverständlich war. Und zwar nicht nur wegen der fehlenden Haltbarkeit des Biers (es musste immer frisch verfügbar sein, man konnte es nicht lagern) oder der fehlenden Kühlung (im Sommer konnte nicht gebraut werden, die Gärung konnte bei hohen Temperaturen nicht gesteuert werden, wilde Hefen waren unterwegs, die Biere wurden sauer oder kippten gar gleich ganz um), sondern auch wegen der nur eingeschränkten Transportmöglichkeit. Glasflaschen oder gar Dosen waren noch gar nicht verbreitet (Dosen noch nicht einmal bekannt), und Holzfässer waren rar. Sie waren teuer, schwer, oftmals undicht. Und doch – sie waren seinerzeit die einzige Möglichkeit, Bier zu lagern und zu transportieren, und so gab es eigentlich in jeder kommerziell produzierenden Brauerei immer auch einen Büttner, der dafür da war, die Fässer herzustellen und zu warten.

Heute ist der Beruf des Büttners fast ausgestorben, nur die nostalgisch angehauchte Renaissance der Holzfässer ermöglicht es einigen wenigen Spezialisten, in ihrer Nische zu überleben und ein Auskommen zu finden.

Fassbüttnerei Weis Fasshandel e. K., Uetzing, Bier in Franken, Bier in Bayern, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Büttnerei
Büttnerei Weis

Einen dieser Spezialisten, den Büttner Weis in Uetzing, einem Ortsteil von Bad Staffelstein, besuchten wir im Rahmen der Tour de Bier im April 2005 in seiner Fassbüttnerei Weis Fasshandel e. K.

Ein wahrer Alleskönner. In der ihm eigenen Art, mit etwas sprödem Humor, in den er immer wieder sein völliges Unverständnis ob unserer Unwissenheit einfließen ließ („Was? Das wisst Ihr nicht? Ha? Macht man doch so, und so, und so! Ha! Wisst Ihr auch nicht! Was?“), führte er uns durch seinen Betrieb, und wir machten große Augen. Es ist mitnichten nur ein Nostalgiebetrieb, der alte Holzfässer nach uralten Verfahren herstellt, picht, verkauft und repariert, sondern gleichzeitig auch ein hochmoderner Reparaturbetrieb für Stahl-KEGs und Aluminiumfässer. Daneben werden Nostalgie-KEGs hergestellt, also Holzfässer mit modernem Innenleben und feinster Zapftechnik, oder große Fässer zur Dekoration und für den Garten.

Fassbüttnerei Weis Fasshandel e. K., Uetzing, Bier in Franken, Bier in Bayern, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Büttnerei
Büttner Weis bei der Arbeit

Ein Sammelsurium an Material, an halbfertigen, fast fertigen und verkaufsfertigen Fässern aus allen möglichen Materialien haben wir gesehen. Herr Weis zeigte uns Tipps und Tricks, wie man Fittinge mit dem richtigen Werkzeug in Sekundenbruchteilen öffnet und zieht, oder wie man, ganz klassisch, Dauben und Ringe zu einem Fass zusammensetzt. Handwerk, wie es heute nur noch selten zu sehen ist, und von dem wir Biergenießer viel zu wenig Ahnung, ja, nicht einmal eine richtige Vorstellung haben.

Als Weiterbildung ein Muss für jeden Biertrinker!

Bilder

Fassbüttnerei Weis Fasshandel e. K.
Serkendorferstraße 4
Uetzing
96 231 Bad Staffelstein
Bayern
Deutschland

Merken

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.