Haus- und Hobbybrauertage 2017
Ochsenhausen

Die mittlerweile 22. Haus- und Hobbybrauertage (HHBT) fanden vom 6. bis 8. Oktober 2017 in Ochsenhausen statt. Selbst wenn mich die kleine Stadt mit ihrem Flair, das mich eher an ein Altersheim erinnert, und ihrem übermäßigen Verkehr (es ist nicht nur die Hauptverkehrsstraße, die den Schwerlastverkehr mitten durch den Ort führt, sondern auch die Attitüde der Stadt, anscheinend jeden verfügbaren Quadratzentimeter im Ort zu betonieren, zu asphaltieren, mit Pflaster zu belegen oder wenigstens mit Splitt so zu befestigen, dass man ihn mit dem Auto befahren kann und so immer noch mehr Autoverkehr in die schon heillos übermotorisierte Stadt zu locken) nicht wirklich begeistern kann, so war es doch eine gelungene und interessante Veranstaltung, die die weite Anreise durchaus gelohnt hat.

HHBT 2017, Ochsenhausen, Bier in Baden-Württemberg, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Bierfestival, Bierseminar, Bierbuch, Schaubrauen
die Halle ist vorbereitet für den Start der HHBT 2017

Der Freitagnachmittag, die Kapfhalle war schon mit Flaggen und Logos der Vereinigung der Haus- und Hobbybrauer in Deutschland e.V. (VHD) geschmückt worden, beginnt mit einem Verkosterseminar, um die Teilnehmer an der Verkostungsrunde schon einmal auf die Bierstile einzustimmen, die es am morgigen Sonnabend zu bewerten gilt: Österreichisches Märzen, belgisches Saison und dunkles Klosterbockbier. Pascal und Christian stellen die Stile vor, servieren zu jedem Stil zwei kommerzielle Beispiele und stellen sich den Fragen der Verkostungsteilnehmer. Insbesondere die Namensgleichheit zwischen österreichischem Märzen (extrem helles, sehr schlankes Lagerbier) und bayerischem Märzen (dunkelblond bis fast kupferfarbenes, malziges und kräftiges Festbier) erfordert einen intellektuellen Spagat, und nicht viel besser ist der Umgang mit dem belgischen Saison, das eine extreme Bandbreite an Farbe, Aroma, Schaum, Geruch und Geschmack aufweisen kann. Eine echte Herausforderung an die Verkoster. Wie einfach ist da doch der Zugang zum dunklen Klosterbock, einem Bierstil, der uns allen doch schon lange vertraut ist.

HHBT 2017, Ochsenhausen, Bier in Baden-Württemberg, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Bierfestival, Bierseminar, Bierbuch, Schaubrauen
Saison – ein spannender Bierstil

Nach zahlreichen Erklärungen und noch viel mehr Probeschlucken fühlen wir uns aber gut für die morgige Herausforderung gerüstet.

Parallel zur Verkosterschulung treffen sich die nicht verkostenden HHBT-Teilnehmer und die Familienangehörigen bei einer ausgiebigen Besichtigung der Klosterkirche.

HHBT 2017, Ochsenhausen, Bier in Baden-Württemberg, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Bierfestival, Bierseminar, Bierbuch, Schaubrauen
Besichtigung der Klosterkirche

Traditionsgemäß beginnt anschließend die Jahreshauptversammlung mit einer kräftigen Brotzeit. Und liegt es am Sättigungsgrad, der eine gewisse Behäbigkeit verursacht, oder liegt es daran, dass im vergangenen Jahr alles einfach nur gut gelaufen ist, aber die Jahreshauptversammlung verläuft ruhig, strukturiert, ohne große Diskussionen, ohne Streit. Lediglich der Ausblick auf die für nächstes Jahr anstehenden Vorstandswahlen und die Tatsache, dass wohl nicht alle der derzeitigen Amtsträger erneut kandidieren werden, sorgt für etwas Unruhe im Saal.

HHBT 2017, Ochsenhausen, Bier in Baden-Württemberg, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Bierfestival, Bierseminar, Bierbuch, Schaubrauen
die Jahreshauptversammlung

Spannend, und der letzte Höhepunkt, bevor dann zum wechselseitigen Verkosten der mitgebrachten Hausbrauerbiere übergegangen wird, ist die Präsentation des nächsten Austragungsorts der Haus- und Hobbybrauertage: Lüneburg. Die Braugruppe aus Ebstorf stellt sich und die Stadt mit einem professionellen Werbevideo vor und weckt hohe Erwartungen!

HHBT 2017, Ochsenhausen, Bier in Baden-Württemberg, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Bierfestival, Bierseminar, Bierbuch, Schaubrauen
kein langes Ausschlafen für die Verkoster

Während viele am Sonnabendvormittag ausschlafen, beginnen die Verkoster bereits mit der ersten Runde, der Vorverkostung. In ruhiger und recht ordentlich organsierter Art werden die eingereichten Biere schon einmal vorab bewertet, diskutiert, Farbe und Schaum bestimmt und, schlimmstenfalls, auch schon disqualifiziert. Wobei letzteres in diesem Jahr gar nicht vorgekommen ist.

HHBT 2017, Ochsenhausen, Bier in Baden-Württemberg, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Bierfestival, Bierseminar, Bierbuch, Schaubrauen
fast schon wissenschaftliche Akribie

Parallel beginnt draußen vor der Tür der Halle der Aufbau für das Schaubrauen. Ein paar junge Brauer, die mit dem Yeast-Projekt der Europäischen Union grenzüberschreitend Erfahrungen gesammelt haben (aus Deutschland, Schweden und Schottland) stehen gemeinsam vor dem Sudkessel ihrer kleinen, aber fast schon professionell aussehenden Anlage. Im Eingangsbereich herrscht ebenfalls Unruhe, dort bauen Händler ihre Stände für den Hausbrauermarkt auf. Ob komplette Brauerei, ob Rohstoffe, ob Literatur – ab der Mittagspause bis in den frühen Abend gibt’s hier einiges, das zu durchstöbern sich lohnt.

HHBT 2017, Ochsenhausen, Bier in Baden-Württemberg, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Bierfestival, Bierseminar, Bierbuch, Schaubrauen
multinationales Schaubrauen

Für die Verkoster ist die Zeit zum Stöbern nur kurz. Ein kleiner Imbiss, vielleicht das eine oder andere Päckchen mit Hopfen oder, wie in meinem Fall, ein paar Bücher mit, um oder über Bier, und dann geht es schon wieder weiter mit der Hauptverkostung, dem großen Finale.

Während am Vormittag noch über die Biere diskutiert werden durfte, herrscht jetzt andächtige Stille im Saal, und jeder Verkoster konzentriert sich auf seine Proben. Und schließlich schlägt die Stunde des Regieteams. Die unzähligen Verkostungsbögen müssen ausgewertet und die Ergebnisse in den Computer übertragen werden, bevor irgendwann die Sieger feststehen.

HHBT 2017, Ochsenhausen, Bier in Baden-Württemberg, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Bierfestival, Bierseminar, Bierbuch, Schaubrauen
die Hauptverkostung

Die Gäste der Haus- und Hobbybrauertage, die derweil an der Stadtführung teilnehmen oder ihr Taschengeld auf dem Hausbrauermarkt ausgeben, ahnen nichts vom bienenfleißigen Einsatz hinter den Kulissen; sie warten stattdessen ungeduldig, bis endlich der große Hausbrauerabend beginnt, mit leckerem Essen und reichlich Bier. Obwohl: Einige wenige waren auch pfiffig genug und haben sich im Vorfeld für eines der beiden Bierseminare angemeldet und dürfen nun oben auf der Galerie der Halle unter fachkundiger Anleitung ein gutes Dutzend Biere verkosten, bewerten, besprechen und diskutieren. Eine kurzweilige Unterhaltung.

HHBT 2017, Ochsenhausen, Bier in Baden-Württemberg, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Bierfestival, Bierseminar, Bierbuch, Schaubrauen
beim Bierseminar

Faszinierend, dass dennoch noch genug Durst übrig ist, um den Hausbrauerabend und die Siegerehrung des Hausbrauwettbewerbs zu einer wahrlich feuchtfröhlichen Veranstaltung werden zu lassen, die für einige bis in die frühen Morgenstunden geht.

HHBT 2017, Ochsenhausen, Bier in Baden-Württemberg, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Bierfestival, Bierseminar, Bierbuch, Schaubrauen
selbst bonitierter Hopfen

Der Sonntagvormittag bietet für diejenigen, deren Köpfe es schon wieder zulassen, ein wenig intellektuelle Kost. Ein über drei Stunden währender Hopfenworkshop bringt den Teilnehmern nicht nur viel Hintergrundwissen über Hopfen, seine Anbaugebiete, Sorten und Eigenschaften, sondern auch die Möglichkeit, Hopfen einmal selbst zu bonitieren und aus insgesamt vier sehr unterschiedlichen Hopfensorten mit einer simplen Kaffeepresse Kaltauszüge herzustellen und zu verkosten. Fordernd, aber auch eine ausgezeichnete Veranstaltung, die den gelungenen Schlusspunkt für die Haus- und Hobbybrauertage 2017 setzt.

HHBT 2017, Ochsenhausen, Bier in Baden-Württemberg, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Bierfestival, Bierseminar, Bierbuch, Schaubrauen
Wissenswertes über die Hopfensorten der Welt

Und zum Abschluss noch viel mehr … Bilder

Merken

Merken

2 Kommentare

  1. Hallo Volker, Dein Beitrag zu den Ochsenhausener Tagen gefällt mir und trifft alles, wie auch ich es empfunden habe. Deine Bemerkunkungen werden immer professioneller so, daß auch noch was zu lernen ist. Ochsenhausen ansich ja.. ich hab 1948 oder 1949 dort mal dort Fußball gespielt. Da hättest Du alles sehen sollen.
    Nun Karin und Dir nur Gutes und Gesundheit wünschen.

    Karin und Hermann vor München

    • Lieber Hermann, vielen Dank für Deinen netten Kommentar!

      Es freut mich, wenn Dir der Beitrag gefällt, und es ist spannend, zu lesen, dass Du vor 70 Jahren (!) dort schon Fußball gespielt hast – Respekt!

      Liebe Grüße an Dich und Karin, und bis zu einem hoffentlich baldigen Wiedersehen,

      VQ

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*