Jan Eliášek
Pivo a Pivovary Čech, Moravy a Slezska

Pivo a Pivovary Čech, Moravy a Slezska, Bier in Tschechien, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Brauerei, Bierbuch
Pivo a Pivovary Čech, Moravy a Slezska

Bier und Brauereien in Böhmen, Mähren und Schlesien – nicht mehr und nicht weniger verspricht der Titel des kleinen Taschenbuchs von Jan Eliášek. Alle drei Regionen der Tschechischen Republik werden abgedeckt und alle 412 zum Zeitpunkt der Drucklegung des Buchs bekannten Brauereien erwähnt. Ein perfekter Bierführer also, um eine Reise kreuz und quer durch das Land zu machen?

Sehen wir doch einmal etwas genauer hin.

Das Buch ist mit seinem recht schmalen, hohen Format recht handlich, geht bei einer klassisch geschnittenen Jeans vom Typ 501 oder ähnlich bequem in die Gesäßtasche. Erster Pluspunkt.

Der Druck ist durchgehend farbig, mit vielen Bildern in bester Druckqualität auf hochwertigem Papier. Auch die Bindung scheint stabil zu sein – trotz vielem Blättern und häufigem Aufbiegen ist das Buch noch nicht in seine Einzelteile zerfallen. Zweiter Pluspunkt.

Rund 220 Seiten hat das Buch, jede Brauerei ist auf einer Seite mit Bildern und Texten abgehandelt. Grundsätzlich gut gedacht, 220 Seiten und 412 Brauereien passt aber nicht zusammen – hier scheint vieles zu fehlen. Minuspunkt. Bei genauerem Überprüfen stelle ich fest, dass zahlreiche Brauereien es lediglich in die Auflistung zu Beginn eines jeden Kapitels geschafft haben, also nur in der Liste der Brauereien des jeweiligen Bezirks (Kraj, entspricht etwa unseren Bundesländern). Da dann außer dem Namen der Brauerei und einer Internet-Adresse überhaupt keine weiteren Informationen angegeben sind, bleibt es leider dem Leser überlassen, sich Adresse oder Telefonnummer und die angebotenen Biere selbst im Internet zu ergoogeln, und auch die Information über die Öffnungszeiten oder darüber, ob es einen Ausschank an der Brauerei gibt, müssen in mehr als der Hälfte aller Fälle selbst zusammengeklaubt werden.

Dort, wo einer Brauerei aber eine ganze Seite zugestanden worden ist, sind die Informationen aber brauchbar und zuverlässig. Grafisch zwar recht unübersichtlich und gewöhnungsbedürftig gestaltet, findet man alles Wissenswerte: Die genaue Adresse, eine Telefonnummer, die Internet-Adresse und zwei oder drei kurze, aber prägnante Sätze, was zu der jeweiligen Brauerei erwähnenswert ist. Es folgt eine kurze Beschreibung des Produktportfolios, eine Hilfestellung, wo das Bier erhältlich ist, ob und wenn ja, wann und wie, es Brauereiführungen gibt, ob es regelmäßige Veranstaltungen und Bierfeste gibt und wann diese üblicherweise stattfinden, und schließlich wird das Ganze durch ein paar hübsche Fotos abgerundet.

Pivo a Pivovary Čech, Moravy a Slezska, Bier in Tschechien, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Brauerei, Bierbuch
etwas unübersichtliche, aber detailliert Informationen zu jeder Brauerei

Jedes Kapitel, in dem dann ein oder zwei Kraje behandelt werden, beginnt mit einer Liste aller Brauereien dieses Bezirks und einer Übersichtskarte, in der die Brauereien als bunte Punkte eingetragen sind. Sehr genau ist diese Kartenangabe nicht, aber sie genügt, um rasch entscheiden zu können, ob sich ein Ausflug bis in eine bestimmte Region lohnt oder nicht.

Ab Seite 44 ein netter kleiner Reiseführer also, der Lust macht, Wochenendausflüge zu unternehmen und sich die Brauereilandschaft der Tschechischen Republik zu erschließen.

Pivo a Pivovary Čech, Moravy a Slezska, Bier in Tschechien, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Brauerei, Bierbuch
für jeweils einen oder zwei Kraje (Bezirke) ein eigenes Kapitel

Warum erst ab Seite 44?

Weil es offensichtlich fast unmöglich ist, ein Buch über oder rund um das Bier zu schreiben, das sich nicht erst in den ersten Kapiteln in einem historischen Abriss der Bierbrauerei und in einer vereinfacht, verkürzten und dadurch meist auch fehlerbehafteten Beschreibung des Herstellungsprozesses verliert. Und so auch hier: Was eigentlich ein Führer durch die tschechische Brauereiszene sein soll, verschwendet rund 40 Seiten damit, zu beschreiben, was Bier ist, wie es hergestellt wird, welche Sorten es gibt, wie die alten Mesopotamier das Bier erfunden haben, dass Bier – angeblich – gut für die Gesundheit ist und dass man es mit vielerlei Speisen kombinieren kann. Zusätzlich findet sogar noch eine Anleitung zum häuslichen Bierbrauen auf zwei Seiten Platz. So viele Themen auf nur 40 Seiten – alles wird angerissen, nichts vertieft. Wie bei vielen anderen Bierbüchern auch ist es verschwendeter Platz, auf dem lieber 40 weitere Brauereien hätten genauer beschrieben werden sollen. Sehr ärgerlich!

Trotzdem: Wer die tschechische Sprache wenigstens bruchstückhaft versteht, bekommt mit diesem Buch für einen Spottpreis von gerade einmal 99,- CZK, das sind rund vier Euro, einen handlichen Reiseführer, der viele, viele Wochenenden lang Beschäftigung garantiert. Bis der Leser alle beschriebenen Brauereien selbst besucht hat, dürfte mindestens ein Jahr vergehen.

Jan Eliášek
Pivo a Pivovary Čech, Moravy a Slezska
Vydavelství MCU s.r.o.
Český Krumlov, 2017
ISBN 978-80-7339-326-7

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .