The Black Turtle Pub III
Belgrad
SRB

Weit im Westen Serbiens, in der Vojvodina, kurz vor der kroatischen Grenze, gibt es im Dörfchen Kukujevci seit 2010 eine kleine Handwerksbrauerei, die Pivara Black Turtle. Idyllisch gelegen, aber am Ende der Welt. Nie käme man dort zufällig vorbei, um die Biere zu verkosten, aber zum Glück ist die Brauerei sehr agil und hat in der Hauptstadt Belgrad nicht nur einen, sondern gleich eine ganze Kette von Pubs aufgemacht, die Black Turtle Pubs.

Fünf Stück an der Zahl habe ich im Vorfeld meiner beruflichen Reise in mein Navi einprogrammiert – in der Hoffnung, trotz eines eng getakteten Zeitplans wenigstens für einen Moment aus dem Hotel und Konferenzraum ausbrechen und auf ein Bier gehen zu können. Und dann wenigstens einen, vielleicht sogar zwei oder drei (alle fünf?) Pubs besuchen zu können.

miniatur-1Die Zeit reichte nur für ein Pub, und auch dafür nur knapp. Also für einen Blitzbesuch. Reingehen, bestellen, Bilder machen, schnell austrinken, bezahlen und wieder weg. Schade, denn der kurze Eindruck war nett, und das Gespräch mit dem Barmann auch.

Das Wirtshausschild des Black Turtle Pubs – des Black Turtle Pubs III, um genau zu sein und nicht durcheinander zu kommen – hängt ein bisschen windschief im Rahmen, darunter der Eingang führt in einen kleinen, nur funzelig beleuchteten Schankraum. Es läuft Rockmusik aus den späten Siebzigern, als man noch gefahrlos Radio hören konnte, ohne von Sachen wie Justin Bieber mit schmerzhaftem Ohrenkrebs infiziert zu werden.

Und überall hängen Singles herum.

Aber, leider, nicht die blonden, Ü-30, die sich auf den Bänken hinfläzen und auf andere Singles warten. Sondern Singles im Wortsinn der eben schon erwähnten späten Siebziger. Vinylschallplatten, mit je einem Lied auf Vorder- und Rückseite. Sündhaft teuer, seinerzeit. Fünf Mark für zwei Lieder. Und nach der ersten Fete im Partykeller waren sie zerkratzt, die Hülle verknittert oder gar zerrissen.

Vinyl-Singles allenthalben, also.

Hinter der Bar ein freundlicher Barmann, der in der frühen Nachmittagsstunde, wo nichts los ist, gelangweilt auf seiner Akustik-Gitarre klimpert. Mir ist nicht ganz klar, ob er die Rockmusik begleiten oder doch eher gegen sie anspielen möchte.

miniatur-3Ich lehne mich an den Tresen, betrachte die Zapfanlage. Ein halbes Dutzend Hähne sind in eine Blechkonstruktion integriert, die an ein selbstgeschweißtes Sudwerk erinnert. Vielleicht war es das ja auch mal, in den Anfängen, bevor aus der Black Turtle eine professionelle Brauerei wurde.

Nur drei der sechs Hähne bieten Black-Turtle-Bier an – Helles, Stout und Weizen. Achselzuckend deutet der Barmann auf die Hähne, als wolle er mir sagen, dass er auch lieber ein größeres Angebot bevorzugen würde. Heute macht das aber nix, denn ich habe ja sowieso nur Zeit für ein Bier. Also ein Helles, bitteschön!

Dunkelgelb, fast schon orange, leicht trüb, mit recht wenig Schaum, dafür aber bis zum Rand gefüllt steht es vor mir. Leicht hopfig-bitterer Geruch, ein kerniger, hopfiger Geschmack. Etwas rau und ungestüm, aber gut trinkbar. Auf dem Glas steht der Schriftzug The Black Turtle – Belgrade Pubs & Brewery – since 2000. Aha, seit 2000 also schon. Und die Brauerei in Kukujevci gibt es seit 2010. Das spricht dann für meine Vermutung, dass die Zapfinstallation vielleicht tatsächlich der ehemalige Braukessel war.

Ich vergesse, den Barmann danach zu fragen, denn meine Aufmerksamkeit wird von der Maschinenpistole abgelenkt, die als Bestandteil der Dekoration über der Bar hängt. Vermutlich nicht mal unbrauchbar gemacht, also entschärft, sondern bereit, aufmunitioniert und benutzt zu werden? Ich weiß es nicht, bin aber fasziniert.

miniatur-2Die Zeit läuft ab, ich muss das Bierglas schneller leeren als mir lieb ist. „Fünf Black Turtle Pubs, und ich habe noch nicht einmal wirklich Zeit für einen einzigen!“, jammere ich in Richtung Barmann. „Sieben“, verbessert er mich. „Es sind mittlerweile schon sieben Black Turtle Pubs hier in Belgrad!“ Oh je, Mission Impossible. Es bleibt bei diesem einen. Und das auch noch in Eile…

The Black Turtle Pub III ist täglich ab 09:00 Uhr morgens durchgehend bis Mitternacht geöffnet, sonntags erst ab 16:00 Uhr. Kein Ruhetag. Frühschoppentrinkerfreundliche Öffnungszeiten. Vom Platz der Republik (Трг Републике) mit seinen Bus- und Straßenbahnhaltestellen sind es etwa 300 m zu Fuß in Richtung Nordosten.

Bilder

The Black Turtle Pub III
Gospodar Jovanova 56
11000 Belgrad
Serbien

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*