XVIII. Pivní Festival Bohunice
Brno – Bohunice
CZE

Manchmal ist es schon merkwürdig – da passiert über Wochen oder Monate hinweg nichts spannendes Bieriges in der Region, und dann sind im Sommer plötzlich zwei Bierfeste in derselben Stadt, am selben Tag, ja sogar um die gleiche Uhrzeit. Eins im Norden, eins im Süden von Brno.

Ob man sich da nicht gegenseitig die Gäste und die Brauereien wegnimmt?

Wir wollen es näher wissen und probieren es aus. Am frühen Nachmittag sind wir pünktlich auf dem II. Řečkovický Festival Minipivovarů im Norden der Stadt, genießen es ein paar kurze Stunden lang, und dann fahren wir einmal quer durch die Stadt bis in den Süden und gehen dort auf das XVIII. Pivní Festival Bohunice.

XVIII. Pivní Festival Bohunice, Brno, Bier in Tschechien, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Bierfestival
das erste Hinweisschild steht schon unten an der Hauptstraße

Während das erste Festival in der gemütlichen, fast schon kuscheligen Enge eines Innenhofes stattfindet, breitet sich das andere ungehindert auf dem Sportgelände der Freiwilligen Feuerwehr Bohunice aus. Die Tartanbahnen sind, wo nötig, abgedeckt, und auf den großen Wiesen stehen große Festzelte. Dicke Starkstromkabel und Verteiler sind im Fundus der Feuerwehr reichlich vorhanden und versorgen die zahlreichen Pavillons der kleinen Brauereien, die sich wie mit dem Lineal gezogen am Rand des Geländes aufreihen.

Als wir das Gelände erreichen, ist das Festival schon in vollem Gange, die Zelte sind bis auf dem letzten Platz gefüllt, und nur an den Stehtischen in der prallen Sonne finden wir noch ein Plätzchen, um ein oder zwei Bierchen genießen zu können.

Ein kurzer Kontrollgang entlang der Bierpavillons: Die ganz kleinen und wilden Brauer, die jungen, experimentierfreudigen, deren Biere oft nur als Einmalsude auf den Markt kommen, und die mit spanenden Geschmäckern überraschen, aber wenig Konsistenz liefern, sind hier kaum vertreten. Sie haben offensichtlich die persönlichere, fast schon familiäre Atmosphäre in Řečkovicke bevorzugt.

Aber die regionalen Handwerksbrauer und die eine oder andere Gasthausbrauerei der Region sind auf beiden Festivals gleichermaßen präsent. Hier wie dort stehen die gleichen Pavillons, hängen die gleichen Bierlisten aus, und fast schon erwarten wir, dass auch dieselben Damen und Herren hinter den Zapfanlagen stehen müssten.

Was natürlich nicht der Fall ist…

XVIII. Pivní Festival Bohunice, Brno, Bier in Tschechien, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Bierfestival
wie mit dem Lineal ausgerichtet stehen die Bierpavillons am Rand des Festgeländes

Und ging es in Řečkovicke noch mit einem winzigen Essensstand, auf dessen Grill gerade einmal eine Handvoll verschiedener Gerichte entstanden ist, protzt Bohunice mit einem großen Verkaufsstand, in dessen gewaltigen Pfannen deftige Kost aus ganz Europa und darüber hinaus zusammengebrutzelt wird.

Wir können nicht widerstehen und holen uns ein paar kleine Tellerchen mit Bratkartoffeln, asiatischen Nudeln und leckerem, kräftig angebratenem Fleisch. Und dazu zunächst ein zwölfgrädiges Summer IPA der Rodinný Minipivovar Bravůr, einer kleinen Familienbrauerei. Schön erfrischend schmeckt es, leichte Fruchtnoten, eine etwas zu raue, kantige Bittere vielleicht. Und die offene Frage: Ist es wirklich zwölfgrädig? Am Aushang steht 11°, die junge Dame sagte aber deutlich 12°. Oder habe ich mich verhört?

Ach, es ist egal, denn anstelle lange nachzudenken, trinke ich den Becher doch lieber rasch leer, spüle die Schärfe der asiatischen Nudeln von der Zunge und freue mich auf das nächste Bier, das Skrytý Satyr Ale 12° aus der Maxmilián Pivovar Kroměříž. Ein bisschen ausgewogener, weniger kratzig schmeckt es, und ist ebenfalls ein schönes, erfrischendes Sommerbier.

Und das ist gut so, denn die Sonne steht mittlerweile vielleicht nicht mehr so hoch am Himmel, aber sie brennt dennoch ganz ordentlich. Der Schweiß fließt, und bei zu starken Bieren wäre es mit der Kondition nicht sehr weit her.

XVIII. Pivní Festival Bohunice, Brno, Bier in Tschechien, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Bierfestival
ein frisch gezapftes Sommerbier

Wie zum Beweis schleppt sich ein rotgesichtiger, etwas übergewichtiger junger Mann an uns vorbei. Die Kombination aus praller Sonne und zu viel oder zu starkem Bier, vermutlich beides, hat ihm arg zugesetzt. Er schwitzt aus allen Poren, atmet schwer und setzt nur noch mit Mühe einen Schritt vor den anderen. Fürsorglich tritt ein Sanitäter auf ihn zu, aber nur um mit einer energischen Handbewegung davongescheucht zu werden. Neugierig schauen wir hinterher, beobachten noch eine ganze Weile, wie er sich über die Wiese quält und endlich im Schatten ankommt, sich sichtlich erleichtert auf eine Bank setzt und … das nächste Bier ordert.

Wir möchten nicht, dass es uns ähnlich geht, und lassen es daher nach unseren zwei Bieren gut sein. Es wäre zwar schön, noch ein Weilchen hier zu bleiben, das eine oder andere Bier noch zu verkosten und das Leben einfach zu genießen, aber wir wissen genau: Wenn wir das jetzt machen, dann wird der morgige Tag ein verlorener sein… Nein, zwei Bierfestivals an einem Tag, das ist nun genug.

Bilder

XVIII. Pivní Festival Bohunice
Ukrajinská 2b
625 00 Brno – Bohunice
Tschechien

Merken

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*