Sander’s Brewery
Valencia
ESP

Was haben Schweden, Spanien und Indien gemeinsam?

Außer dass alle drei Ländernamen auf „n“ enden, auf den ersten Blick nicht viel.

Aber wenn ein Schwede mit seiner indischen Frau in Spanien eine Brauerei eröffnet, dann kommen diese drei doch so unterschiedlichen Kulturkreise zusammen, mit dem Resultat, dass der Spaziergänger mitten in Valencia einen kleinen Ausflug in schwedische Braukultur und indische Küche nebst Ayurveda machen kann.

Es ist nur wenige Schritte von der futuristischen Architektur der Ciutat de les Arts i les Ciències entfernt, in einem eher ruhigen Stadtteil, geprägt von großen Bürgerhäusern, ein paar Hotels und Geschäften, aber mit nichts, das den Touristen zufällig hierherlocken würde.

Und so kommt die bunt geschmückte Hauswand denn auch eher überraschend. Die eigentlich schlichte rote Ziegelwand ist plötzlich über und über mit Schildern und Dekoration bedeckt. Eine alte, hölzerne Wanne ist mit einem Brauereilogo zum Reklameträger umfunktioniert worden. Bunte Schilder werben für Ayurveda, für Swedish Specialties bzw. Especialidades Suecas, für Fabricación Propia und für Cerveza Auténtica. Ich stehe vor Sander’s Brewery.

Sander's Brewery, Valencia, Bier in Spanien, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Brauerei, Bierbar, Bierrestaurant
Sander’s Brewery

Es ist Nachmittag, in Spanien herrscht Siesta. Die späte Mittagspause ist gerade vorbei, bis zum noch viel späteren Abendessen ist es noch lange hin, und eigentlich hat alles in der Stadt gerade geschlossen, man gibt sich der Mittagsruhe hin.

Umso erstaunter bin ich, dass die Tür zu dem kleinen Schankraum mit Restaurant offen steht. Neugierig luge ich hinein und sehe Sander Sandsjö, den schwedischen Eigentümer und Brauer hinter der Theke sitzen. Ob denn geöffnet sei, frage ich vorsichtig, und erhalte ein freundliches Lachen zur Antwort. „Eigentlich nicht, aber irgendwie schon“, sagt Sander. „Ich bin sowieso hier, habe Langeweile, und da kann ich genauso gut die Tür zur Bar offen haben, falls jemand kommt und ein Bier möchte.“

„Und das möchtest Du doch, oder?“, fügt er noch hinzu.

Naja, es ist eher eine Feststellung als eine Frage, denn es klingt nicht so, als ob ein „Nein!“ als Antwort eine Option sei, und so nicke ich.

„Was darf’s denn sein? Hell, dunkel, hopfig, malzig, stark oder eher leicht?“

Angesichts der frühen Uhrzeit und der Spätsommerhitze optiere ich für hell und eher leicht, und Augenblicke später kommt Sander mit einem Glas Pale Lager zurück. Wir setzen uns vor das Lokal auf die bunten Plastikstühle, die mitten auf dem Bürgersteig stehen, und kommen ein wenig ins Gespräch.

Sander's Brewery, Valencia, Bier in Spanien, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Brauerei, Bierbar, Bierrestaurant
Sander füllt auch in Flaschen ab

Seit fünf Jahren wohne er hier, erzählt Sander, und hätte mit seiner indischen Frau dieses kleine Restaurant mit indischer Küche und Ayurveda-Behandlungen eröffnet. Und dazu braue er halt Bier. Zum einen, weil es gut zur indischen Küche passe und sich immer wieder neu mit deren spannenden Gewürzen kombinieren ließe, und zum anderen, weil es einfach Spaß mache. Und im Übrigen gebe es in Valencia nicht viele Brauereien, da sei es gut, wenn auch lokal etwas produziert würde.

Ich nehme einen Schluck vom Pale Lager. Es ist kräftig, aber nicht übermäßig gehopft, schön frisch und aromatisch, ganz sauber im Geschmack und verhältnismäßig schlank. Genau das richtige als Nachmittagsbier an einem warmen Tag.

„Auf was für einer Anlage braust denn Du?“, will ich wissen, denn das Restaurant sieht nicht so aus, als böte es viel Platz für eine große Anlage. „Auf einem Speidel Braumeister 250 l“, lautet die Antwort, und im Nu kommen wir ins Fachsimpeln. Mein eigener Speidel Braumeister ist mit 20 l zwar mehr als zehn Mal kleiner als Sanders, aber die grundsätzliche Technik ist die gleiche. Wir unterhalten uns über Doppelmaischen für Starkbiere, die Sudhausausbeute und über unsere Begegnungen mit Ralf Leukart, dem Vertriebler und Ingenieur von Speidel.

Rasch muss ein zweites Bier auf den kleinen, wackeligen Tisch, und jetzt entscheide ich mich für ein etwas kräftigeres, ein India Pale Ale. Charakterlich kommt es dem ersten Bier recht nahe, ebenfalls sehr sauber und ohne Fehlaromen, aber natürlich deutlich robuster, hopfiger, fruchtiger, herber und auch etwas malziger.

Während Valencia vor sich hindöst, weder Fußgänger noch Autos vorbeikommen und die ganze Stadt in einen lautlosen Mittagsschlaf gefallen zu sein scheint, sitzen zwei Bierfanatiker auf bunten Stühlen auf dem Bürgersteig und erzählen. Schwärmen von der Bierszene, beklagen die hohen Preise in Skandinavien, tauschen Tipps für tolle Biererlebnisse aus. Eine fast schon surreale Situation. Ein Gespräch, wie man es eigentlich am späten Abend an der Bar eines überfüllten Pubs führen sollte…

Wir kommen von Hölzchen auf Stöckchen, vom Bier zur indischen Küche, zur spanischen Paella und weiter zu den Bezugsquellen für gute und gesunde Lebensmittel auf den Märkten der Region. Sander ist erst 31 Jahre alt, scheint aber aus jahrzehntelanger Erfahrung zu sprechen.

Sander's Brewery, Valencia, Bier in Spanien, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Brauerei, Bierbar, Bierrestaurant
Gemütlichkeit mit indischem Flair

Da plötzlich fällt es mir siedend heiß wieder ein: Ich hatte meiner holden Ehefrau vor einer Stunde versprochen, spätestens in zwanzig Minuten wieder zurück zu sein. „Ich geh‘ nur mal kucken, wo die Brauerei ist, da ist um diese Zeit sowieso geschlossen“, hatte ich gesagt und sie in der Ciutat de les Arts i les Ciències zurückgelassen.

Jetzt aber schnell! „Sander, die Rechnung, sorry“, sage ich noch, und schon eile ich wieder davon. Noch lange hätten wir sitzen und uns unterhalten können, und noch einige Biere hätte ich probieren können. Aber die Zeit ist um, und unsere Städtereise nach Valencia letztendlich auch, so dass auch die Option einer weiteren Visite hier bei Sander’s Brewery leider keine realistische ist. Vielleicht beim nächsten Mal, wenn es ein nächstes Mal geben sollte, und dann gerne auch mit einer Kostprobe der indischen Kochkunst von Sanders Frau.

Sander’s Brewery bietet Mittag- und Abendessen an und ist auch an Nachmittagen oft geöffnet. Um sicherzugehen, dass jemand da ist, empfiehlt es sich, vorher anzurufen (+34 96 3290 918). Zu erreichen ist die winzige Brauerei mit dem indischen Restaurant am günstigsten mit dem Stadtbus, Linie 19, Haltestelle França-Pintor Maella, von dort sind es etwa 150 m zu Fuß in Richtung Osten.

Bilder

Sander’s Brewery
Carrer de Samuel Ros, 30
46023 València
Spanien

Merken

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*