Good Beer Club
Olomouc
CZE

Olomouc oder, auf Deutsch, Olmütz – das historische Zentrum Mährens. Bischofssitz, Universitätsstadt, lebendes Museum. Die ganze Altstadt steht unter Denkmalschutz. Der große Glanz jedoch ist verblasst, von den Fassaden blättert hie und da der Putz. Man merkt, dass nach vielen Jahrzehnten des Sozialismus viel zu renovieren war und das Geld bis heute nicht reicht, um die allfälligen Arbeiten zu erledigen.

Doch Olomouc hat Charme. Vielleicht ist es gerade die fehlende Perfektion, die das Charisma dieser Stadt ausmacht. Kleine Gassen, in denen das Kopfsteinpflaster Löcher aufweist. Wunderschöne, frisch renovierte Bürgerhäuser, dazwischen, wie ein Mahnmal, ein verfallenes Haus mit eingeschlagenen Fensterscheiben, für das sich niemand verantwortlich zu fühlen scheint.

In einer der schmalen Gassen ein grünlich-türkis gestrichenes Haus. Eine Un-Farbe. Einer dieser Pastelltöne, die die Tschechen offensichtlich so sehr lieben, dass man sie immer wieder antrifft. Ein Farbton, der wirkt, als habe man die reichlich vorhandene weiße Wandfarbe lediglich auf’s Geratewohl mit ein paar Farbresten vom Dachboden vermischt, und war selbst überrascht, welcher Tönung dabei herausgekommen ist. Aber der Anstrich ist auch schon wieder lang her, es bröckelt an der Rändern, schmuddelt in den Kanten.

Good Beer Club, Olomouc, Bier in Tschechien, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Bierbar
Good Beer Club

Über der Tür, in starkem Kontrast, ein ganz neues Schild. Geschmackvoll in Braun und Gold, die Buchstaben von hinten beleuchtet: Good Beer Club.

Die Treppe dahinter ist eng und steil, aber sie zu erklimmen, lohnt sich: Im krassen Gegensatz zur Fassade und zum wenig einladenden Treppenhaus öffnet sich hier eine urgemütliche, an ein kleines Café erinnernde gute Stube. Grünpflanzen, einfache, altmodische, aber schön aufgearbeitete Möbel. Man kann auf Holzstühlen sitzen oder sich in einen der bequemen Sessel fläzen, im hellen, mit einem Glasdach geschützten Innenhof sitzen oder im nur dezent beleuchteten Nebenraum eher kuschelige Atmosphäre genießen.

Good Beer Club, Olomouc, Bier in Tschechien, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Bierbar
gemütliche Café-Atmosphäre

Meine holde Ehefrau steuert geradewegs auf die Sessel zu und lässt sich fallen: „Endlich mal eine richtig bequeme Sitzgelegenheit. Hier gehe ich so schnell nicht wieder weg!“

Es ist noch verhältnismäßig früh, von den Tischen sind nur wenige besetzt. Ich greife nach der kleinen Getränkekarte – eine Loseblattsammlung, kleine quadratische Zettel, mit einer Metallklammer zusammengehalten. So kann bei einem Wechsel des Angebots jede Seite einzeln rasch ausgetauscht werden. Ich blättere einmal mit dem Daumen durch: Jedes Bier ist auf einer Seite recht ausführlich beschrieben. Der Name des Biers und, wie in Tschechien üblich, der Stammwürzegehalt, dann das Wappen der Brauerei und ein paar Zeilen Text, in denen das Bier in netter Prosa beschrieben ist. Natürlich auf Tschechisch, was die Lesegeschwindigkeit enorm herabsetzt.

Ich buchstabiere noch fleißig vor mich hin, als die gertenschlanke junge Bedienung wissen möchte, was wir denn gerne trinken wollen würden. Das Černý Kosák aus der Brauerei Kosíř ist unsere erste Wahl. Laut Beschreibung eine Kreuzung eines tschechischen Dunklen mit einem irischen Stout. Kräftige Malz- und Hopfennoten werden versprochen, dazu deutliche Kaffee- und Schokoladenaromen.

Wir werden nicht enttäuscht, die Beschreibung trifft es auf den Punkt. Sehr schön das feine Kaffeearoma, das schon vor dem ersten Schluck das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Als Kaffeetrinkerin mit ausgeprägtem morgendlichem Suchtverhalten ist meine holde Ehefrau von diesem Stout begeistert – sie hat selten ein so dominantes Kaffeearoma im Bier gerochen.

Good Beer Club, Olomouc, Bier in Tschechien, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Bierbar
fünf Sorten Bier und ein Cider

Ich blättere geduldig weiter. Fünf verschiedene Biere werden angeboten, dazu ein Cider. Ein Blick zur Theke, wo diese sechs Getränke ebenfalls auf einer schwarzen Tafel verzeichnet sind. Direkt unter der Tafel sehe ich die Zapfhähne, schlicht und elegant sind sie an einem Stahlrohr aufgereiht. Ich zähle sieben Hähne und nehme mir vor, die junge Dame zu fragen, was denn am siebten Hahn angeboten wird.

Neben Bier und Cider bietet der Good Beer Club auch eine Reihe von guten Rumsorten an, und da trinken ja auch immer hungrig macht, gibt es auch ein paar Kleinigkeiten zu essen. Pizza, kleine Snacks und – als Besonderheit – Steak auf dem heißen Stein, ein Gericht, das man aber am Tag vorher vorbestellen muss. Ein paar Nüsse oder Salzbrezelchen gibt es gratis zum Bier, auf dass der Durst nie versiegen möge.

Ein zweites Bier gönnen wir uns noch, und zwar das Intergalactic Pale Ale mit 15° Stammwürze, gebraut in Vrchlabí (Hohenelbe) am Südrand der Krkonošy, des Riesengebirges, in der Brauerei Pivovarská Bašta. Diesmal serviert es uns der nicht minder schlanke männliche Kollege unserer Kellnerin. Kaum dicker als mein Unterarm ist er und verschwindet fast hinter seinem dichten Hipster-Bart. Wie ich später erfahren soll, ist der Betreiber des netten kleinen Bierklubs, Marek Valigura.

Auch dieses Bier gefällt uns sehr. Fruchtige Hopfenaromen umschmeicheln die Nase, ein fester Malzkörper erfreut den Gaumen, und die Bitternoten im Abgang sind deutlich präsent, aber sehr sauber, nicht kratzig, nicht rau und nicht zu lange anhaltend. Sehr schön!

Good Beer Club, Olomouc, Bier in Tschechien, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Bierbar
kuschelige Gemütlichkeit

Im August des letzten Jahres hat der Good Beer Club hier in Olomouc eröffnet. Wenn auch der Eingang eher schlicht und unauffällig ist, so verbirgt sich dahinter doch eine sehr gemütliche kleine Bierbar mit einer ansprechenden Atmosphäre, die auch jedem Studentencafé zur Ehre gereichen würde. Und so finden sich hier auch nicht nur Hipster und Hardcore-Bierliebhaber, sondern Gäste jeden Alters und in bunter Mischung. Ein unprätentiöses Biercafé, in dem man gerne auch ein wenig länger sitzt.

Der Good Beer Club ist täglich ab 17:00 Uhr geöffnet, sonntags erst ab 18:00 Uhr; kein Ruhetag. Die fünf wechselnden Biere vom Fass kann man auch als Tester bestellen – fünf kleine Gläser zum Verkosten. Seit Eröffnung der Bierbar am 25. August 2017 sind 124 verschiedene Biere aus 25 verschiedenen Brauereien ausgeschenkt worden; der Zähler läuft auf der Website der Bar. Zu erreichen ist die Bar bequem zu Fuß, sie liegt mitten in der historischen Altstadt. Die Straßenbahnlinien 2, 4 und 6 halten nur wenige Schritte entfernt, Station Denisova.

Bilder

Good Beer Club
Denisova 271/6
779 00 Olomouc
Tschechien

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.