Bier und Bierli
Wien
AUT

Nur ein paar Schritte von der Wiener Staatsoper entfernt (oder vom Karlsplatz, je nachdem, aus welcher Richtung man kommt) und unter der schon auf den ersten Blick mondän klingenden Adresse „Operngasse 12“ findet sich ein nettes Bierrestaurant klassischen Typs, das Bier und Bierli.

Bier und Bierli, Wien, Bier in Österreich, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Bierrestaurant
eine gediegene Adresse

Wer hier eine Craftbierpalette von 25 verschiedenen und exotischen Bieren aus aller Welt gepaart mit nicht minder buntem und abwechslungsreichem Streetfood erwartet, wird enttäuscht sein, aber wer auf österreichische Küche steht und dazu gerne ein gutes, gepflegtes Bier aus einer regionalen Brauerei trinken möchte, der oder die ist hier mit Sicherheit gut aufgehoben. Und wer Bierwerbemittel und andere Gimmicks rund um Bier und Brauereien sammelt, wird sich gar gleich wie im Paradies fühlen.

Wir blicken quer über die Straße auf das Bürgerhaus und nichts in der Gestaltung der Fassade würde dieses Restaurant jetzt zu etwas ganz Besonderem machen. Ein paar schwarze Werbetafeln, ein schöner Gastgarten unter Schatten spendenden großen Sonnenschirmen, und mit Kreide steht auf einer der Tafeln „Herzliche Wilkommen“. Das lassen wir uns trotz etwas unbeholfener Rechtschreibung nicht zweimal sagen.

Wir überqueren die Straße, und obwohl wir schon wissen, dass wir bei diesem herrlichen Sommerwetter draußen sitzen werden, gehen wir zunächst ins Lokal hinein und … sind beeindruckt. Die Inneneinrichtung ist dominiert von hunderten, ach was, tausenden Bierdosen. Die verschiedenen Gasträume mit ihren Holztischen und -stühlen und den dicken, schwarzen Ledersofas präsentieren an ihren Wänden dicht an dicht, fast bis auf den letzten Quadratzentimeter, Bierdosen in allen Farben und aus allen Ländern der Welt. Dort, wo die gigantische Dosensammlung noch ein wenig Platz gelassen hat, breiten sich Werbetafeln und Bierdeckel aus, und zwischendrin finden sich weitere Biergimmicks, ob es sich nun um eine Mini-Zapfanlage, eine schöne Uhr mit Biermotiven oder um schöne Bierbilder handelt.

Bier und Bierli, Wien, Bier in Österreich, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Bierrestaurant
eine Wand aus Bierdosen

Hier könnte ich auf eine gedankliche Bierreise gehen und mir zu jeder Bierdose überlegen, ob ich in der entsprechenden Brauerei schon einmal war, oder wenigstens das konkrete Bier schon einmal getrunken habe. Herrlich!

Meine holde Ehefrau ist aber hungrig, und so zieht sie mich freundlich, aber unnachgiebig raus auf die Terrasse. Der freundliche Kellner ist blitzschnell und aufmerksam, bereits nach wenigen Sekunden haben wir die Speise- und Getränkekarte in der Hand.

Sieben verschiedene Fassbiere bietet die Karte, einen Querschnitt durch die etablierte Brauereiszene Österreichs (eine tschechische ist dabei, aus dem nahen Brünn / Brno). Die wichtigsten klassischen Bierstile sind abgedeckt: Pils, Märzen, Wiener Lager, Zwickl, Hefeweizen. Insgesamt ist es ein Angebot, dass damals, vor über 40 Jahren, als das Bier und Bierli eröffnet worden ist, sicherlich noch beeindruckt hat; heute hingegen finden wir diese Auswahl durchaus gewöhnlich, insbesondere deswegen, weil sich keine Biere aus kleinen, aufstrebenden und eher experimentierfreudigen Brauereien finden. Eine eher gutbürgerliche Auswahl, also, die den konservativen Biergenießer freut.

Es ist noch früh am Tag, und wir haben noch einen wichtigen Termin am Nachmittag, und so beschränke ich mich auf ein einziges Bier, das Kaltenhauser Bernstein Original aus der Brauerei Hofbräu Kaltenhausen in der Nähe von Salzburg, nur wenige Schritte von der deutschen Grenze entfernt.

Bier und Bierli, Wien, Bier in Österreich, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Bierrestaurant
Kaltenhauser Bernstein Original

Es macht seinem Namen alle Ehre. Leuchtend wie ein frisch polierter Bernstein strahlt und glänzt es in der Sonne. Ein schöner, ganz leicht beigefarbener und kremiger Schaum krönt das Glas. Der Duft ist leicht melanoidinig, der Geschmack kräftig karamellig und sehr vollmundig. Eigentlich ein zu volles, zu rundes, zu weiches Bier für die Hitze, die derzeit in Wien herrscht, aber dafür kann das Bier nichts. Nein, das wollen wir jetzt nicht kritisieren – das Bier ist schön ausgewogen und verdient Lob.

Beim Essen hingegen sind unsere Erfahrungen sehr zwiespältig. Während mein Tatar ganz vorzüglich ist und auch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis aufweist, ist der Salat mit Hühnerbruststreifen, den sich meine Frau bestellt hat, eher enttäuschend. Die Qualität der Zutaten ist zwar in Ordnung, aber die Portion ist geradezu lächerlich klein, insbesondere, da er exakt dasselbe kostet, wie das Tatar. Hier treffen sich zwei Welten, die nicht zueinander passen.

Aber, so viel sei zur Ehrenrettung des Bier und Bierli gesagt: Nach unserer Reklamation bezüglich der doch arg übersichtlichen Salatportion, die einen deutlichen Diminutiv verdient hätte, bringt der Kellner unverändert freundlich und hilfsbereit eine Extraschüssel mit Salat und ein frisches Brötchen. Nun, so stimmt insgesamt dann die Portionsgröße samt Preis-Leistungsrelation wieder, auch wenn natürlich ein größerer und etwas netter arrangierter Salatteller von Anfang an einen besseren Eindruck gemacht hätte. Immerhin: Man nimmt die Kritik des Gastes ernst, was heutzutage auch nicht selbstverständlich ist.

Gerne würden wir nun noch ein halbes Stündchen in der Sonne sitzen, vielleicht doch noch ein weiteres Bier probieren (es gibt auch eine weitere Auswahl an Flaschenbieren) und die nette Atmosphäre auf der Terrasse genießen, aber wie so oft ist der Besuch hier durch den gleichen Termin, der uns überhaupt hierher geführt hat, auch begrenzt – Zeit zum Aufbruch.

Bier und Bierli, Wien, Bier in Österreich, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Bierrestaurant
auch auf den zweiten Blick immer noch beeindruckend

Noch einmal ein Blick in die Gasträume. Auch beim zweiten Hindurchgehen ist die Dosensammlung unverändert beeindruckend. Viele, viele tausend Bierdosen aus der ganzen Welt, mit Geduld und Präzision an den Wänden aufgestellt, so dass man fast den Eindruck bekommen könnte, sie Wände seien aus den Dosen errichtet.

Das Bierrestaurant Bier und Bierli bietet österreichische und slowakische Küche und einige solide, aber herkömmliche, gut gepflegte Biere. Es ist täglich von 11:00 Uhr bis Mitternacht durchgehend geöffnet; kein Ruhetag. Vom U-Bahnhof Karlsplatz (Linien U1, U2 und U4) oder von der Straßenbahnhaltestelle Kärntner Ring / Oper (Linien 1, 2, 71 und D) sind es gerade einmal zwei Minuten zu Fuß.

Bilder

Bier und Bierli
Operngasse 12
1010 Wien
Österreich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.