Zoiglstube „Binner“
Windischeschenbach
DEU

In der Zoiglstube „Binner“ ist man stolz darauf, zu den ältesten Zoiglstuben der Stadt zu gehören und selbst während des Zweiten Weltkriegs und der Nazizeit Bier ausgeschenkt zu haben – mit Folgen, die man bis heute sieht. Während der Zoigl, der an anderen Zoiglstuben während des Ausschanks herausgehängt wird, den Brauerstern („Zoiglstern“) zeigt, der an den jüdischen Davidschild erinnert, hängt beim Binner ein selbst entworfenes Symbol. Die Nazis hätten seinerzeit sicherlich nicht zwischen Brauerstern und Davidschild unterschieden…

Der Name Binner leitet sich vom Beruf des Fassbinders, des Büttners, ab, der von den Generationen vor dem jetzigen Zoiglwirt Robert Sperber ausgeübt worden war.

Neben echtem Windischeschenbacher Zoigl gibt es beim Binner auch Obst- und Kräuterbrände aus eigener Destillation.

Bilder

Zoiglstube „Binner“
Kleiau 3
92 670 Windischeschenbach
Bayern
Deutschland

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*