1. Sauerländer Craft-Beer-Day
Schmallenberg
DEU

Manchmal beginnen Revolutionen oder wesentliche Teile von ihnen in der Diaspora, und nicht in den Straßen der Metropolen. Schmallenberg im Hochsauerland, gefühlte Stunden von der nächsten Autobahn entfernt und definitiv nicht zufällig auf dem Weg, egal, wohin man sich in der Republik bewegen möchte, ist so ein Beispiel dafür.

Ausgerechnet hier, in einer Region, die eigentlich nicht für die Innovationskraft ihrer Bewohner bekannt ist, sondern eher als konservativ, stur gar gilt, hat sich aus einem „normalen Getränkemarkt“ ein Fachgeschäft für Bier entwickelt, das seinen Namen „Weltbiere“ völlig zu Recht trägt. Über 300 Biere werden bei Siebrichhausen’s Weltbiere angeboten, und beileibe nicht nur helle Lager aus der ganzen Welt, die sich nur in ihren Etiketten und Flaschen, nicht aber im Geschmack unterscheiden. Nein, es finden sich auch echte Spezialitäten und Raritäten.

Die ganze Palette der jungen Wilden aus Deutschland ist vertreten – Pax-Bräu, Schoppe, Sander, Kehrwieder, Braukunstkeller, Camba Bavaria, CrewAle, Hopfenstopfer, Ratsherrn, Bayrisch Nizza, Schönramer und wie sie alle heißen, eine vollständige Auflistung ist gar nicht möglich. Dazu die Riege derer, die es „schon immer“ gibt, die aber jetzt anfangen, zu experimentieren: Spezialbiere von Welde, Faust, Kreuzberg, Bosch, Schneider, Maisel, Störtebeker, Pyraser, Riegele und dergleichen mehr. Und natürlich internationale Biere – aus England und Schottland, aus Belgien, den Niederlanden, Italien, Österreich, Neuseeland, Australien, USA, Brasilien. Von überall dort, wo neue, wo interessante Bierstile und Biermarken auf den Markt gebracht werden.

Die attraktiv präsentierten Spezialbiere dominieren mindestens die Hälfte des Getränkemarkts, wenn nicht mehr! Zwischen den eleganten Regalen, an deren Brettern zu jedem der angebotenen Biere nicht nur der Preis verkündet, sondern auch eine kurze individuelle Beschreibung jedes Biers geliefert wird, steht ein größerer Tisch mit zu Hockern umgebauten Bierkisten, an denen der Biergenießer und potentielle Käufer sich auch einen Moment hinsetzen kann, nachdenken, was er wirklich haben möchte, und mit dem durchweg gut geschulten Personal fachsimpeln.

MiniaturOder, wie am 13. April 2014, auch verkosten.

An diesem Tag war in Schmallenberg verkaufsoffener Sonntag, und zu dieser Gelegenheit hat Albert Siebrichhausen, nicht nur Eigentümer der Weltbiere, sondern auch Bierbotschafter IHK und Diplom Biersommelier, den 1. Sauerländer Craft-Beer-Day veranstaltet. Von 13:00 bis 18:00 Uhr konnten die Spezialbiere verkostet und gekauft werden. Fast ein Dutzend Mitarbeiter des Geschäfts waren auf den Beinen und boten sich an, zu fachsimpeln, mit den Besuchern auf eine Bierreise um den Globus zu gehen und viele der angebotenen Biere auch zu verkosten und zu besprechen. Um interessante Geschmackskombinationen auszuprobieren, wurden unterschiedliche Käsesorten gereicht, Bitterschokolade, und für diejenigen, die weniger kombinieren, sondern gezielt etwas gegen ihren Hunger unternehmen wollten, gab es vor der Tür Brezeln und Bratwürstchen.

In der Summe eine hervorragende Idee. Unter den von mir verkosteten Bieren befanden sich (eher als zufällige Auswahl denn als gezielte Verkostung) Brauerei Bosch – Propeller Aufwind, Brauhaus am Kreuzberg – Pilgertrunk, Brauerei Bosch – Propeller Nachtflug, Fuller’s – Honey Dew, Marston’s – Pedigree, Duvel – Tripel Hop 2013 und Braumanufaktur Störtebeker – Whisky Beer.

Nach einem über zwei Stunden währenden Besuch endete es, wie ich es schon kommen sah: Für weit über 100 Euro wanderten Bierspezialitäten in den Kofferraum und harren nun in meinem Bierkeller des späteren, bewussten Genusses. Insofern, lieber Albert Siebrichhausen, Ziel erreicht: Gute Werbung gemacht, zufriedene Besucher gehabt, und – zumindest in meinem Fall – den Umsatz angekurbelt. Es war zwar eine gewaltige, 150 Kilometer weite Anfahrt durch den frühlingshaften Westerwald und das etwas kühlere Rothaargebirge, aber ich bin bekanntermaßen ein Freak, für mich hat sie sich gelohnt. Nicht jeder mag diese Ansicht teilen – aber ich empfand es als herrlichen Sonntagsausflug!

Bilder

1. Sauerländer Craft-Beer-Day
Siebrichhausen’s Weltbiere
Bahnhofstraße 18
57 392 Schmallenberg
Nordrhein Westfalen
Deutschland

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.