Pivovar Zubr a.s.
Přerov
CZE

der Schornstein mit seinem typischen Helm

Mit gemischten Gefühlen (nette Atmosphäre, leckeres Essen, aber wenig überzeugendes Bier) verlassen wir die Minipivovar Jižan und machen uns auf den Weg nachhause. Während wir langsam durch Přerov rollen, sehe ich aus dem Augenwinkel einen Schornstein mit einem für Brauereien typischen Helm.

Ja, richtig, hier in Přerov gibt es ja auch noch eine kleine Industriebrauerei, die Pivovar Zubr a.s., schießt es mir durch den Kopf.

Wir drehen also noch eine kleine Schleife und halten kurz vor dem Tor der Brauerei.

Viel zu sehen gibt es nicht. Große Mauern umgeben das Grundstück, das Tor ist fest verschlossen, man sieht nur abweisende Mauern. Lediglich der Schornstein mit seinem sich langsam im Wind drehenden Helm weist auf die Brauerei hin.

Neben dem Tor finden wir eine kleine Informationstafel in vier Sprachen (Tschechisch, Englisch, Polnisch und Deutsch), die uns auf die Geschichte des Brauereiwesens in Přerov hinweist. Seit 1872 gibt es die Brauerei schon, zunächst als Erste mährische Aktienbrauerei mit Mälzerei in Přerov, mittlerweile eher unter ihrem Markennamen Zubr (Auerochse) bekannt.

Brauereigeschichte seit 1872

Das Produktportfolio ist nicht sehr groß und tendenziell eher eintönig. Bei grundsätzlich sehr solider Qualität, wovon eine Reihe Auszeichnungen zeugen, spezialisiert man sich auf helle Lagerbiere. Vom hellen und leichten Classic über das nur wenig stärkere Gold und etwas vollmundigere Grand bis zum Standard-Lager Premium reicht das Angebot, abgerundet wird es durch das bernsteinfarbene und deutlich kräftigere Maxxim, das mit 14° Stammwürze und 6,5% Alkohol nach oben heraussticht. Klassische Trinkbiere für den täglichen Konsum. Nichts Aufregendes oder Spannendes. Solider Alltag.

Beim Losfahren sehen wir noch, dass es ein Brauereirestaurant gibt, ein paar Meter links von der Haupteinfahrt. Spannender werden die Biere davon nicht, aber dennoch: Wenn wir einmal wieder in Přerov sind, werden wir hier einmal einkehren und uns doch ein wenig näher mit den Zubr-Bieren befassen.

Die Pivovar Zubr a.s. bietet für Gruppen von 10 bis 25 Personen Führungen nach Absprache an; darüber hinaus gibt es keine festen Öffungszeiten. Das Brauereirestaurant Restaurace Pivovar ist täglich von 10:00 bis 23:00 Uhr geöffnet; sonnabends und sonntags erst ab 11:00 Uhr. Kein Ruhetag. Brauerei und Restaurant sind etwa fünf Minuten zu Fuß vom Bahnhof Přerov entfernt.

Bilder

Pivovar Zubr a.s.
Komenského 35
751 51 Přerov
Tschechien

Merken

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*