BrewDog Bar Roma
Roma
ITA

Die McDonaldisierung der Kreativbierszene?

Nicht nur, dass bei der einst kleinen und unabhängigen Brauerei BrewDog mittlerweile Großinvestoren eingestiegen sind und aus dem Konzept Punk nur noch eine lächerlich leere Marke Punk geworden ist, nein, es scheint auch so, als ob BrewDog sich mittlerweile daran macht, die Welt mit immer gleichen Bierbars zu erobern.

Wie im Falle von McDonald’s hat das durchaus positive Aspekte. Ein durchgängiges Qualitätsmanagement kann sicherstellen, dass die Produktqualität immer einheitlich ist, eine Corporate Identity kann dazu führen, dass sich in jeder Filiale sofort ein vertrautes Gefühl einstellt, und schließlich können Produkte in Regionen gebracht werden, in denen es diese sonst nicht geben würde.

Trifft auf McDonald’s zu, trifft auf Starbucks zu, trifft nun auch auf BrewDog zu.

BrewDog Bar Roma, Roma, Bier in Rom, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Bierbar
eien BrewDog Bar in jeder Stadt

Eine BrewDog Bar in jeder größeren Stadt. Über der Tür der BrewDog-Schriftzug. Nicht ganz so nervig auffällig wie das goldene M, aber doch mit hohem Wiedererkennungswert.

Drinnen im Schankraum dann – „Hey, wer ihn als letztes sieht, zahlt die erste Runde!“ – der rote Neon-Schriftzug Craftbeer for the People.

Und natürlich die sauber aufgereihten Zapfsäulen mit dem BrewDog-Logo, dem infantil gezeichneten Hund.

BrewDog. Da weiß man, was man hat. Solides Establishment. Für Bierkenner, die keine Experimente lieben.

Sagte ich eingangs McDonaldisierung? Hätte ich vielleicht besser Verwarsteinerisierung gesagt?

Egal. Ich stehe jetzt gerade nur wenige Schritte nördlich des Kolosseum mitten in Rom. Eine kurze, steile Treppe nur, hundert Meter Fußweg, mehr trennen die BrewDog Bar Roma nicht vom größten Touristenmagneten der Stadt.

Ein schlichtes, graues Gebäude, der BrewDog-Schriftzug glänzt auf der Glastür. Es ist noch Nachmittag. Später Nachmittag zwar, aber für römische Verhältnisse fast noch Mittagszeit. Dementsprechend ist die Bar auch noch fast leer. Gerade eine Handvoll Gäste, uns bereits eingeschlossen, verliert sich im Schankraum.

BrewDog Bar Roma, Roma, Bier in Rom, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Bierbar
das ist er, der Schriftzug!

Ein kurzer Blick in die Runde. Ah, da ist er, der rote Neon-Schriftzug. Und dort sind auch die Zapfsäulen. Hinter der Theke die Bierliste. Wie immer beim BrewDog: Zweigeteilt. Links die eigenen Biere, rechts die Gastbiere. Ein sehr schöner Zug. Einerseits die Standardgerichte, also der Big Mac, die Chicken McNuggets, äh, Entschuldigung, einerseits die Standardbiere, muss es natürlich heißen, also Punk IPA, 5 A.M. Saint, Elvis Juice, Pony Club, … Andererseits aber immer auch etwas aus der regionalen Bierszene, BrewFist, Entire, Vento Forte, garniert mit bekannteren internationalen Marken wie De Molen oder To Øl. Eine schöne Zusammenstellung. Wer hier nichts nach seinem Gusto findet, muss einen schon sehr ungewöhnlichen Geschmack oder sehr merkwürdige Vorlieben haben.

Die Auswahl erfolgt offensichtlich sehr sorgfältig. Die angebotenen Biere sind samt und sonders gute und markante Vertreter ihres jeweiligen Stils, frei von stilfremden Geschmacksfehlern, erfüllen den hohen Qualitätsanspruch der Gäste. Gut so!

Den Originalitätsanspruch erfüllen sie nur eingeschränkt, aber immerhin. Vento Forte ist beispielsweise nicht gerade eine Brauerei, deren Biere man an jeder Straßenecke, an jedem Kiosk zu kaufen bekommt.

Aber wo bleibt das italienische Ambiente, die römische Atmosphäre, der Bezug zur historischen Umgebung? Würde man die BrewDog Bar Roma an irgendeinen anderen Ort der Welt portieren, sie wäre hier wie dort gleichermaßen neutral, ein Kosmos für sich. Spätestens nach dem zweiten Glas Bier hat man vergessen, dass man in Rom ist. Warum nur hat man dann soviel Geld ausgegeben, um hierher zu reisen?

BrewDog Bar Roma, Roma, Bier in Rom, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Bierbar
vertrautes Ambiente: die Zapfsäulen-Batterie

Das Bier Hop Fiction von den Hausherren, also von BrewDog, macht seinem Namen alle Ehre. Kräftige Hopfenaromen, kernige Bittere. Ein gutes Bier, gerne könnte es auch noch ein zweites sein.

Das Space Frontier, eine Kollaboration von BrewFist und To Øl macht sich sogar noch ein wenig besser, und auch das Kore von Entire Brewing ist ein ausgezeichnetes Bier.

Beim Bier hat das Qualitätsmanagement ganze Arbeit geleistet.

Weniger engagiert hat es sich bei den Speisen. Hinter der Theke kann man durch die Glasscheibe in die Küche sehen und beobachten, wie die kleinen Speisen zubereitet werden. Es ist – wie bereits erwähnt – noch nicht viel los in der BrewDog Bar Roma, und man könnte meinen, dass dann in der Küche noch mit Liebe gearbeitet wird. Aber ach, als der Salat serviert wird, ist doch eine gewisse Enttäuschung im Gesicht meiner holden Ehefrau nicht zu verbergen: Lieblos in die Schüssel geklatscht. Lustlos einmal alles vermengt. Nach dem Motto: Im Magen kommt doch eh alles wieder zusammen.

Gerade im Umfeld der Bierrevolution entstehen weltweit viele Bars, in denen die Kombination von spannenden Kreativbieren und leckeren Speisen zelebriert wird, in denen dem Essen genauso viel Aufmerksamkeit geschenkt wird wie dem Bier, und in denen man – wenn auch nicht unbedingt für wenig Geld – Augen, Nase und Gaumen verwöhnen kann.

Dieses Rundum-Erlebnis, oder wenigstens die Option, ein solches zu schaffen, ist an der BrewDog Bar Roma nicht gegeben. Man beschränkt sich auf das – ausgezeichnete! – Bier, der Rest ist lustlose Dreingabe.

Ein wenig missmutig kehren wir der Bar also den Rücken. Drei wirklich gute, ausgewählte Biere reichen nicht, um den Mangel an Atmosphäre und das lust- und gedankenlos servierte Essen zu kompensieren.

Also doch wie bei McDonald’s. Da kann die Rindfleischqualität auch noch so gut sein – das Ambiente, in dem es serviert wird, verdrießt dennoch.

Die BrewDog Bar Roma ist täglich ab 12:00 Uhr bis morgens um 01:00 Uhr durchgehend geöffnet; kein Ruhetag. Zu erreichen ist sie bequem mit der Metro. Blaue Linie, Station Colosseo. Aus der Station raus, zwei Mal links, die Treppe hoch, noch ein paar Schritte, und man ist da.

Bilder

BrewDog Bar Roma
Via delle Terme di Tito, 80
00184 Roma
Italien

Merken

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*