Demmert-Bräu
Neuendorf / Altmark
DEU

„Demmert ist die letzte Brauerei in der Altmark!“, seufzte ein Mitarbeiter, den ich am 25. September 2013 vor der geschlossen scheinenden Brauerei antraf. „Wir bauen gerade um, und dann geht’s weiter!“

Die Brauerei mit eigenem Landgasthof, die im Internet noch fleißig beworben wird und die noch auf den Wegweisern im nahegelegenen Brüchau als Brauereigasthof bezeichnet wird, sieht geschlossen aus. Der Biergarten verwaist, keine Speisekarte mehr im Schaukasten, alle Fenster geschlossen, nirgendwo brennt Licht. Keine Autos vor der Tür; ein Stapel leerer Bierkästen, und sonst nichts. Sollte es einmal wieder ein vergeblicher Versuch gewesen sein, „Bier vor Ort“ zu erleben?

Demmert-Bräu, Neuendorf / Altmark, Bier in Sachsen-Anhalt, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Brauerei
Außenansicht

Nachdem ich ein paar Fotos des verlassen wirkenden Gebäudes gemacht hatte, sah ich jemanden im Hof der Brauerei stehen und sprach ihn einfach an, ob der Brauereigasthof denn endgültig geschlossen sei. „Der Gasthof liegt viel zu zentral!“ sagte der freundliche Herr ironisch zu mir und wies unbestimmt in die Richtung der nächsten Straße. Aber dann wurde er ernst: „Wenn hier nicht ab und zu mal eine Reisegruppe mit dem Bus gezielt vorfährt, dann ist es nur schwer berechenbar, ob und wie viele Gäste kommen, und so kann man den Brauereigasthof nicht wirtschaftlich betreiben!“ Und in der Tat liegt Neuendort in der Altmark weitab von jedem Durchgangs- oder Touristenverkehr.

Nach einem kurzen Moment des Zögerns kam aber die gute Nachricht in der schlechten: „Nach dem Umbau machen wir mit einem neuen Konzept weiter, und bis dahin brauen wir lediglich Fassbier für die umliegende Gastronomie!“

Demmert-Bräu, Neuendorf / Altmark, Bier in Sachsen-Anhalt, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Brauerei
das Brauerei-Wappen

Der familiäre Ursprung des Demmert-Bier reicht zurück bis ins Jahr 1824, aber erst kurz vor Beginn des Ersten Weltkriegs wurde die Demmert-Brauerei in Neuendorf gegründet. Der frühe kriegsbedingte Tod des Gründers der Brauerei, Gustav Demmert II, führte zu einer ersten Unterbrechung des Braubetriebs, und erst 1933 konnte sein Sohn, Gustav Demmert III, den Braubetrieb wieder aufnehmen.

Der Zweite Weltkrieg stoppte den Braubetrieb erneut, und zu DDR-Zeiten wurde die Brauerei aufgelassen. Alles, was noch verwertbar war, wurde ausgebaut, und das Gebäude, das die Brauerei bis dahin beherbergt hatte, dem Verfall preisgegeben. Erst nach der Wende konnte Gustav Demmert III zusammen mit seinem Sohn Wolfgang Demmert die Brauerei wieder neu aufbauen. Das alte Gebäude wurde abgerissen und eine völlig neue Brauerei errichtet.

Demmert-Bräu, Neuendorf / Altmark, Bier in Sachsen-Anhalt, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Brauerei
durch die spiegelnden Fenster sieht man die Kupfergeräte des Sudwerks

Seit 1996 entstehen auf einer 30-hl-Anlage nun bis zu fünf verschiedene Sorten Bier, die in Fässern und Flaschen verkauft und bis 2012 im eigenen Braugasthof ausgeschenkt wurden. Nach Umbau soll die Zahl der Biersorten nun auf drei reduziert werden und mit einem neuen Konzept das Überleben der Brauerei sichergestellt werden. Nach der Insolvenz der nahegelegenen Garley-Brauerei ist die Demmert-Bräu nun die letzte Brauerei in der Altmark – umso wichtiger ist es für Neuendorf und die Region, dass sie überlebt und die Tradition des Bierbrauens in der Region am Leben hält.

Bilder

Demmert-Bräu
Hauptstraße 10
38 486 Neuendorf / Altmark
Sachsen-Anhalt
Deutschland

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.