Schlossbrauerei Hirschau
Hirschau
DEU

Die Schlossbrauerei Hirschau besteht seit über 200 Jahren und befindet sich von Beginn an in Familienbesitz. Wie so oft in der Oberpfalz tritt die junge Generation ohne zu Zögern in die Fußstapfen ihrer Vorfahren und übernimmt die Verantwortung für den Familienbetrieb. So entstehen Traditionen, so rüsten sich die Brauereien aber auch gegen die Fährnisse des Wandels.

Am 3. Januar 2022 erst, vor noch nicht einmal vier Wochen, hat Sebastian Dorfner als nunmehr achte Generation die Führung der Schlossbrauerei Hirschau von seinem Vater Franz übernommen.

Schloss-Hotel und Schlossbrauerei Hirschau

Seit Andreas Dorfner im Oktober 1812 das private Braurecht erworben und so die Tradition der Brauerei begründet hat (vorher hat die Familie Dorfner sogar schon jahrzehntelang im Rahmen des Kommunbraurechts Bier hergestellt), ist viel geschehen: Kriege wurden durchlitten, die Wasserversorgung mehr als nur einmal komplett neu organisiert, es wurde erweitert, umgebaut, modernisiert. Von 1967 bis 1969 wurde die Brauerei komplett neu errichtet und im Zeichen der Zeit recht groß ausgelegt – 70 hl betrug das Ausstoßvolumen.

Zu Beginn des neuen Jahrtausends zeigte sich, dass diese Auslegung nicht wirtschaftlich zu betreiben war, und vor wenigen Jahren erst wurde die Kapazität der Brauerei von 70 auf 20 hl reduziert. Damit kann nun eine größere Sortenvielfalt wirtschaftlich gebraut werden und die Brauerei sich auf dem volatilen Markt der Bierspezialitäten besser behaupten.

das Wirtshausschild am Schloss-Hotel

Heute, am 29. Januar 2022, stehen wir gegen Ende der Mittagszeit vor dem alten Schloss, das mittlerweile nicht nur als Brauerei und Brauereigaststätte dient, sondern auch als Hotel und mit seiner alten Mälzerei auch als Veranstaltungsstätte. Aber ach, es ist Sonnabend, und ausgerechnet heute ist Schankbetrieb erst ab 17:00 Uhr. Es bleibt also einmal mehr bei ein paar Zielfotos und dem guten Vorsatz, bei anderer Gelegenheit erneut nach Hirschau zu fahren.

Das Schloss-Hotel Hirschau, dessen Restaurant als Brauereigaststätte der Schlossbrauerei Hirschau dient, ist täglich von 11:30 bis 14:00 Uhr und ab 18:00 Uhr geöffnet, freitags und sonnabends ab 17:00 Uhr. Donnerstags ist zu (Ruhetag) und freitags und sonnabends gibt es keinen Mittagstisch. Zu erreichen ist das kleine Städtchen Hirschau nur mit dem Bus ab Amberg; die Bahnstrecke wird leider nicht mehr bedient.

Bilder

Schlossbrauerei Hirschau
Mühlstraße 2-6
92 242 Hirschau
Bayern
Deutschland

2 Kommentare

    • Tja, Ludger, wir waren leider nur zu faul gewesen, vorher im Internet die Öffnungszeiten zu recherchieren, wo sie genau angegeben sind … Selbst schuld, haben wir uns gesagt.

      Mit bestem Gruß,

      VQ

Schreibe einen Kommentar zu Ludger Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.