Schwarzer Rabe – Wiener Vorstadtgasthaus
Wien
AUT

Miniatur (1)Als wir am 19. März 2010 um achtzehn Uhr, also pünktlich zur außen angeschlagenen Öffnungszeit, frohgemut vor dem Wiener Vorstadtgasthaus Schwarzer Rabe standen, sollte es sich noch recht umständlich gestalten, bis wir dort wirklich ein Bier bekamen. Zunächst war alles noch verschlossen, und auf unser Klopfen hin ließ uns der Koch missmutig wissen, dass er auch nicht wisse, wo das Schankpersonal sei, er sei nur der Koch, und er könne und dürfe uns nichts servieren. Und rein lassen auch noch nicht.

Miniatur (2)Nach ein paar Minuten bekam er aber mit uns, die wir vor der Tür warteten, ein wenig Mitleid, öffnete und ließ uns hinein. Das nächste Hindernis: Er hatte keine Ahnung, wo die Lichtschalter des Schankraums seien, und Bierzapfen könne er auch nicht – weder mit, noch ohne Licht.

So saßen wir denn im Dunkeln, bis endlich eine junge Dame, die Kellnerin, kam, den Lichtschalter fand und uns ein Rabenbräu zapfte. Leider kein hier vor Ort gebrautes – die Tanks waren leer, man hatte schon länger nicht mehr gebraut, und so kam das Rabenbräu als Spezialsud aus der Brauerei in Villach. Uns schmeckte es trotzdem, und wir konnten die kleine „Brau-Lilly“ Anlage wenigstens bestaunen, wenn wir auch wussten, dass sie schon lange nicht mehr benutzt worden war.

Das Wiener Vorstadtgasthaus Schwarzer Rabe ist täglich ab 18:00 Uhr geöffnet (eigentlich). Zu erreichen ist es mit der U-Bahn, Linie 3, Haltestelle Ottakring – etwa 250 m entfernt.

Bilder

Schwarzer Rabe – Wiener Vorstadtgasthaus
Ottakringer Straße 180
1160 Wien
Österreich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.