The Market Craft Beer
Valencia
ESP

Gibt es so etwas wie halbe BrewDog Bars? Nach meinen Besuchen in den BrewDog Bars in Camden, Warschau, Rom und Brüssel habe ich das Gefühl bekommen, eine gewisse McDonaldisierung der Craft-Bier Bars zu beobachten. Und nun, hier und heute, in der Altstadt Valencias, stehe ich in einer Craft-Bier Bar, die bis vor einiger Zeit das BrewDog noch im Namen geführt hat, aber nie eine „richtige“ BrewDog Bar gewesen ist. Oder doch?

Die Rede ist von The Market Craft Beer, unlängst noch The Market BrewDog.

Mitten in der Altstadt, nur ein paar Schritte nördlich der großen Halle des Mercat Central, an der Ecke der Calle de Cajeros und der Carrer de les Danses, befindet sich der Eingang zu dieser netten Bierbar. Über der Tür ein Gemälde mit einer Flasche BrewDog Punk IPA, knallig bunt, ein wenig in Richtung PopArt tendierend. Darüber wiederum der Schriftzug The Market Craft Beer, das „k“ im Namen zu einem merkwürdigen Symbol verfremdet.

The Market Craft Beer, Valencia, Bier in Spanien, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Bierbar
The Market Craft Beer

Anstatt sofort ins Innere zu stürmen und das Bierangebot abzuchecken, bleibe ich einen Moment stehen und versuche, das Symbol zu entschlüsseln. Blutrot unterbricht es den gelben Schriftzug. Eine Art Kreuz, eine symbolisierte Streitaxt, oder ein Grillspieß? Der Aha-Effekt kommt, als ich den Kopf nach links neige und das Bild um 90° gedreht betrachte: Ein Kakadu mit aufgestellten Federn, der auf einer Stange sitzt. Und jetzt sehe ich auch das gleiche Symbol ins Glas geätzt oder geschliffen unten an den Eingangstüren. Dort ist der Kakadu besser als solcher zu erkennen, und noch besser rechts von der Tür, wo er in aufrechter Orientierung (und in leuchtendem Gelb) abgebildet ist. Nichts Martialisches also. Aber warum gerade ein Kakadu? Ich nehme mir fest vor, drinnen zu fragen, und wir gehen jetzt endlich rein.

The Market Craft Beer, Valencia, Bier in Spanien, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Bierbar
eine gemütliche Schankstube

Uns empfängt eine gemütliche Schankstube mit viel dunklem, rötlichbraunen Holz und hellen Leuchtreklamen, die dem Raum trotzdem etwas Farbe geben und bunte Akzente setzen. Dezent, ohne Neonleuchten, der rote Schriftzug „Good People Drink Good Beer“ auf einem Holzbogen, der in den Sitzbereich des kleinen Pubs führt. In diesem Sitzbereich schöne Holzbänke mit individuellen Armlehnen, dem Chorgestühl einer Kirche nicht unähnlich. Es wirkt einladend.

Wir bleiben trotzdem an der Theke stehen und studieren die Bierliste. Die allfällige schwarze Kreidetafel ist hier im The Market Craft Beer von einem schönen Holzrahmen einfasst, seitlich mit Säulen, und überdacht von einem geschnitzten Giebel. Es wirkt fast schon sakral, auf alle Fälle aber sehr englisch.

The Market Craft Beer, Valencia, Bier in Spanien, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Bierbar
die obligatorische Kreidetafel, schön eingefasst in Holz

Sieben Fassbiere stehen zur Auswahl. Neben dem Namen des Biers und des Stils ist lediglich die Herkunft angegeben – den Namen der Brauerei muss man sich erschließen. Und auch mit der Herkunft ist das so eine Sache. Das Kürzel SCO steht für Schottland und damit für die BrewDog Biere, das ist schnell klar. Auch DENM für Dänemark und GER für Deutschland mögen nachvollziehbar sein. Und dass VLC für Valencia steht, wird uns klar, als wir die Biernamen lesen: Es handelt sich um Biere der Brauerei Tyris aus Valencia, die wir eben auch schon in deren Ausschank Tyris on Tap getrunken haben.

Aber wofür steht TLD? Thailand kann es nicht sein, und erst nach einer Weile des Grübelns fällt der Groschen: Toledo. Die dortige Brauerei Domus produziert Biere mit dem Namen Ninfa, und Ninfa steht auch auf der Tafel.

Rätsel gelöst, jetzt geht es ans Bestellen.

Eine der Damen entscheidet sich für das Paquita Brown Ale, 5,2%, das eben im Tyris on Tap auch schon gut geschmeckt hatte, die andere für das Amor Amargo IPA, 7,0%, ebenfalls von Tyris. Beides sind grundsolide Biere, repräsentativ für ihren Stil, da gibt es nichts zu meckern.

Als bekennender Fan von Saison-Bieren (nicht zu verwechseln mit saisonalen Bieren!) bestelle ich mir das Electric India Saison Ale von BrewDog, 5,2%, und bin ebenfalls zufrieden. Viel schneller als eigentlich beabsichtigt, ist mein Glas leer und ich schiebe schnell noch ein Nine to Five White IPA hinterher, 7,5%, und ebenfalls von BrewDog.

The Market Craft Beer, Valencia, Bier in Spanien, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Bierbar
eine Batterie von Flaschenbieren

Vor uns auf der Theke steht eine lange Reihe von Bierflaschen, die meisten davon aus Schottland, BrewDog-Flaschen. BrewDog Reklame an der Wand, BrewDog Bilder, die Zapfhähne mit dem BrewDog Logo verziert. Fast wie in einer BrewDog Bar, aber eben nur fast. Die Corporate Identity fehlt. Die weiß beleuchtete Neontafel statt der schwarzen Kreidetafel, beispielsweise, und auch der Schriftzug „Craft Beer for the People“ fehlen.

Waren hier BrewDog Fanatiker am Werk, denen dann die Nutzung des Brauereinamens verboten wurde? War es ein Experiment, ein Prototyp der BrewDog Bars? Ich weiß es nicht, und ich bin auch zu faul, es umständlich zu recherchieren. Heute nicht mehr. Der Tag war lang und anstrengend, ich will jetzt nur noch mein Feierabendbier genießen, mich wohlfühlen und ein wenig abschalten. Vielleicht noch einmal die Fußbodenfliesen bewundern, die interessante Wappen zeigen. Vielleicht auch einfach nur die warme, einladende Atmosphäre dieser kleinen Bar auf mich wirken lassen. Und dann gemütlich zurück zum Hotel trotten, Beziehungsweise zur Metro, die mich zum Hotel bringen wird.

Und genau dafür ist die kleine Bar The Market Craft Beer hervorragend geeignet. Nicht zu laut. Ein paar feine Biere vom Fass. Noch viel mehr Biere von der Flasche. Ein paar Nüsse dazu, ein paar nette Gespräche. Alles ist gut. Alle sind zufrieden, als wir später wieder durch die Gassen der Altstadt laufen.

Tja, und die Sache mit dem Kakadu? Ich weiß es immer noch nicht – ich habe völlig vergessen, zu fragen…

Das Pub The Market Craft Beer ist täglich ab 18:00 Uhr geöffnet; montags ist Ruhetag. Neben sieben wechselnden Fassbieren gibt es eine große Auswahl von Flaschenbieren. Man kann am Tresen stehen, im Nebenraum sitzen oder draußen an kleinen Tischen auf der Straße sitzen. Zu erreichen ist das Pub in wenigen Schritten von der großen Markthalle aus, und dort halten auch die Stadtbusse der Linien 7, 27 und 73.

Bilder

The Market Craft Beer
Carrer de les Danses, 5
46001 Valencia
Spanien

Merken

Merken

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*