Dreher Sörgyárak Zrt.
Budapest
HUN

Ein kurzweiliger Besuch in der Mad Scientist Brewery, die sich in einem Gebäude der längst stillgelegten Fővárosi Sörfőzde Rt. eingenistet hat, und jetzt geht es wieder weiter. Die Straßenbahn 28 bringt uns zurück in Richtung Innenstadt. Gedankenverloren schaue ich durch die zerkratzten Fenster und sehe … die Dreher Sörgyárak Zrt. Eine der drei großen Brauereien Ungarns. Ein großer Industriebetrieb mit eher langweiligen Bieren, aber Zeit für ein paar Zielfotos muss sein.

Schnell der Sprung raus aus der Straßenbahn, die nächste kommt in etwa zehn Minuten. Zeit genug, einmal am Brauereigelände entlang zu flitzen und ein paar Bilder zu machen.

Dreher Sörgyárak Zrt., Budapest, Bier in Ungarn, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Brauerei, Brauereimuseum
Dreher Sörgyárak Zrt.

Bereits 1854 war diese Brauerei gegründet worden, seinerzeit noch unter einem anderen Namen (Kőbányai Serfőző Társaság). Nach wenigen Jahren – 1862 – wurde sie von Anton Dreher aufgekauft. Anton Dreher hatte gerade begonnen den österreichischen Biermarkt mit seinem Lagerbier aufzumischen. Sein Sohn führte die Budapester Brauerei von Erfolg zu Erfolg und beherrschte schließlich den Markt in der KuK-Monarchie. Die beiden Weltkriege setzten der Brauerei arg zu, und im Rahmen der Einführung des Sozialismus in Ost- und Südosteuropa wurde sie 1948 verstaatlicht.

Nach Fall des Eisernen Vorhangs wurde die Dreher-Brauerei in eine Aktiengesellschaft umgewandelt, 1993 von South African Breweries (später SABMiller) übernommen und, nach deren Übernahme durch ABInBev, aus kartellrechtlichen Gründen 2016 an den japanischen Konzern Asahi verkauft.

Die Brauerei fokussiert sich auf die klassischen, hoch gespundeten und schlanken Lagerbiere, je nach persönlichem Geschmack oft Fernsehbiere, Industrieplörre oder Eurolager genannt: Dreher, Arany Ászok und Kőbányai.

Dreher Sörgyárak Zrt., Budapest, Bier in Ungarn, Bier vor Ort, Bierreisen, Craft Beer, Brauerei, Brauereimuseum
Außenansicht

SABMiller hat kräftig in die Brauerei investiert, die Gebäude und Anlagen sind modernisiert worden, und auf dem Gelände befindet sich auch ein Brauereimuseum. Insofern kann man derzeit davon ausgehen, dass Asahi die Brauerei weiter betreiben wird.

Meine zehn Minuten sind um. Ich sehe die leuchtend gelbe Linie 28 wieder heranrumpeln. Schnell der Sprint über die Straße, und weiter geht die Fahrt durch Budapest. Und die Dreher Sörgyárak Zrt. beziehungsweise ihr Museum wird in meine Liste der einmal mit etwas mehr Zeit zu besuchenden Bierziele aufgenommen.

Das Brauereimuseum der Dreher Sörgyárak Zrt. ist montags bis freitags von 09:00 bis 16:00 Uhr geöffnet; der Eintrittspreis beträgt mit Stand heute 300,- HUF. Zu erreichen sind Brauerei und Museum am besten mit der Straßenbahnlinie 28, die direkt vor der Brauerei hält. Die Haltestelle heißt – Na? Eben! – Sörgyár, Brauerei.

Bilder

Dreher Sörgyárak Zrt.
Jászberényi út 7
1106 Budapest
Ungarn

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*